Die Selfpublisher Plattform
Menu

Email

Email

Buch

Elisabeth Charlotte, Jahrgang 1949, ist in der DDR aufgewachsen. In ihrer sehr persönlichen und schonungslos offenen Autobiografie gibt sie Einblick in eine ungewöhnliche Familie, in ihre Kindheit und Jugend. Sie schildert den systematischen Zerfall der Familie von der Nachkriegszeit bis ins Heute. Mit der Flucht des Vaters aus der DDR in den Westen beginnt für die Mutter und ihre Kinder ein Leben voller Entbehrungen. Allein ist die Mutter den alltäglichen Belastungen, die sich aus der Erziehung der Kinder ergeben, nicht gewachsen. Sie sucht Trost im Alkohol und Tabletten. Das hatte nicht nur katastrophale Folgen für sie, sondern auch für die Entwicklung ihrer Kinder. Die Autorin lässt die Leser teilhaben an ihrem von Schicksalsschlägen gepflasterten Weg als Älteste von drei Geschwistern, vom schüchternen Mädchen bis hin zur selbstbewussten Frau. Sie bekommt einen Sohn, ein Wunschkind, durchläuft ein schmerzhaftes Comingout, verbunden mit einer ersten unglücklichen Liebe. Als sie Jahre später die Frau ihres Lebens kennenlernt, scheint sie endlich in einem glücklichen Leben angekommen zu sein. Doch das Schicksal holt sie wieder ein. Als ihr geliebter Sohn vor sieben Jahren plötzlich und ohne Begründung den Kontakt zu ihr abbricht,  gerät sie in eine tiefe Lebenskrise.  

+++ Amazon +++

+++ epubli +++

 

Pin It

1000 Buchstaben übrig


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen