Die Selfpublisher Plattform
Menu

autorenfoto2018

 

Wir stellen Euch diese Woche die Autorin Isabella Lovegood vor.

Isabella Lovegood ist das Pseudonym einer österreichischen Autorin, die seit Juli 2016 mit ihrem Mann auf Mallorca lebt.
Ihr Spezialgebiet sind sinnlich-erotische Romane. Sie handeln von Liebe, Lust und Zärtlichkeit, und sehr oft von Menschen mit Lebenserfahrung, die sich trotz allem die Hoffnung bewahrt haben oder wieder für sich entdecken.
Ihre Romane sind geprägt von prickelnder Erotik und der tiefen Sehnsucht nach harmonischen, liebevollen Beziehungen.

Unter dem Pseudonym C.P. Garrett schreibt die Autorin weitere erotische Romane und erotische Kurzgeschichten. Mehr Infos dazu finden sich auf der Homepage der Autorin.

 

Wir wollen mehr über die Autorin Isabella Lovegood erfahren und haben ihr dazu ein paar Interviewfragen gestellt.

Interview mit Isabella Lovegood: 1ad14034945849343e4b08ff6f974aa5

 

 

Du schreibst überwiegend erotische Liebesromane. Was fasziniert Dich an diesem Thema?

Die Liebe ist das, wonach wir alle streben. Ohne Liebe in ihren unterschiedlichen Facetten und Ausprägungen verkümmert die Seele. Ein erfülltes Liebesleben ist für mich untrennbar auch mit Erotik verbunden, wie immer man sie lebt. Sie ist ein Urbedürfnis des Menschen und die lustvolle Befriedigung dieses Bedürfnissen wird nicht umsonst als die schönste Nebensache der Welt bezeichnet. Wobei mir wichtig ist, dass dies immer einvernehmlich geschieht. In meinen Romanen sind Liebe und Erotik regenbogenbunt. Ich schreibe Geschichten über Männlein und Weiblein, zwei Frauen oder zwei Männer, und auch polyamore Beziehungen. Alles darf sein, solange es von Liebe getragen ist.

 

Kennst Du beim Schreiben des ersten Satzes das Ende des Romans?

Normalerweise schon, obwohl es vorkommt, dass die Protagonisten ein Eigenleben entwickeln und sich der Roman anders entwickelt als geplant.

 

Aufgewachsen in Wien, lebst Du heute auf der „Sonneninsel“ Mallorca. Wie kam es dazu?

Mehr als dreißig Jahre habe ich in der Steiermark gelebt, bis ich mich während eines Urlaubs auf Mallorca in die Insel verliebt habe. Nachdem es meinem Mann glücklicherweise genauso ging und ich meine Autorentätigkeit überall ausüben kann, sind wir bereits eineinhalb Jahre später ausgewandert. Für uns war das Klima, die Nähe zum Meer und die Lebensart ausschlaggebend. Es war für mich der richtige Schritt, obwohl es nicht leicht war, alles Bekannte aufzugeben und meine erwachsenen Kinder zurückzulassen.

 

So schön das Leben auf der Insel ist. Welche Hürden baut das Inselleben in Bezug auf deine Autorentätigkeit auf?

Als nicht in Deutschland lebender Autor hat man einige Nachteile, aber das war bereits in Österreich so. Der Postversand ist zB sehr teuer. Viele Leser fragen bezüglich signierter Taschenbücher an, doch wenn der Versand teurer ist als das Buch selbst, wird das uninteressant, ebenso wie das versenden von Goodies. Außerdem ist die Anreise zu Messen für mich derzeit praktisch unerschwinglich. Aber wie gesagt, das sind Dinge, die ich auch aus meiner Zeit in Österreich gewohnt bin.

 

Was vermisst Du an Deiner Heimat am meisten?

Meine drei Töchter, meinen Sohn und meinen Enkel. Die Flüge nach Österreich sind leider sehr viel teurer als nach Deutschland, obwohl es näher ist.

Was das tägliche Leben betrifft, einige Lebensmittel, die man hier einfach nicht bekommt. Gerade auf dem Bio-Sektor ist mein Heimatland wesentlich weiter. Dafür gibt es hier Obst und Gemüse in einer Qualität, von der man in Österreich und Deutschland nur träumen kann. Es hat eben alles Vor- und Nachteile.

 

Wenn eines Deiner Bücher verfilmt werden würde, welches sollte es sein und warum?

„Ich, du und sie“, den ersten Band der Mallorca-Erotic-Romance, weil es meine alte und meine neue Heimat perfekt verbindet.

Oder „Liebe zu dritt“, weil hier die Protagonisten und auch die Geschichte recht besonders sind.

 

Wie verbringst Du am liebsten Deine Freizeit?

Am liebsten bin ich am Meer, wobei ich gar nicht so die Wasserratte bin. Es reicht mir, am Ufer entlangzugehen oder irgendwo auf einem Felsen zu sitzen, den Wellen zuzusehen und das Plätschern zu hören. Da spüre ich direkt, wie Druck und Anspannung von mir abfallen und ich atme auf.

 

Du lebst auf Mallorca. Welchen Ort sollten Besucher in Deiner näheren Umgebung unbedingt gesehen haben?

Portocolom ist mein absoluter Lieblingsort. Deshalb spielt auch meine Mallorca-Reihe dort. Der Ort hat sich viel von seiner Ursprünglichkeit bewahrt, ist sogar zur Hauptsaison noch gemütlich und beschaulich und hat unglaublich viele, reizvolle Ansichten.

 

Liebe Isabella, vielen Dank für das schöne Interview und die persönlichen Eindrücke.

Viele Grüße - Andreas

 

Jetzt habt ihr sicher Lust bekommen und wollt unbedingt die Bücher von Isabella Lovegood sehen. Hier geht es zum Portfolio der Autorin. Viel Spaß beim Stöbern!

Lovegood kommentar 

Pin It

1000 Buchstaben übrig


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen